Freitag, 29. Januar 2010

Dante's View im Death Valley Nationalpark

video
Video vom Dante's View

Fantastischer 360-Grad-Blick vom Aussichtspunkt Dante's View im Death Valley auf zwei Extreme: den tiefsten Punkt der USA (Badwater Basin, 86 m unter dem Meeresspiegel) und den höchsten Berg (Mount Whitney, 4.418 m). Das Weiß-Graue unten ist kein Schnee oder Wasser, sondern Salz. Im Sommer hat's hier 50 Grad Celsius.


Seinen Namen "Tal des Todes" erhielt das Death Valley 1849 während des Goldrauschs, als Siedler die Wüste durchquerten und bei der Rettung "Goodbye Death Valley!" sagten.


Der Death Valley Nationalpark liegt in der Mojave-Wüste. Trotz Hitze und Trockenheit hat es hier auch immer Abenteurer gegeben, die nach Gold, Silber und Borax suchten. Zu den wenigen Bewohnern gehörten die Timbisha Shoshone.


Die Wüste ist wunderschön!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blog-Archiv